Talbot-Matro Murena 2.2S

2016 wurde ein neuer Traum für uns war. Als leidenschaftliche Matrawerkstatt gelang uns endlich einen fast unverbastelten Murena mit dem seltenen 2.2L-Motor zu finden.

Er stand fast 20 Jahre trocken in der Garage, der Motor läuft (wird aber überholt werden), der Innenraum ist so einigermassen und muss überholt werden, die Technik wird hüthermässig natürlich neu gemacht werden. Der weisse Orginallack ist noch gut und darf bleiben.

Der feuerverzinkte Unterboden (Der Murena war das 1. feurverzinkte Auto der Welt!) war dick mit Unterbodenschutz eingekleistert, das wurde mit Trockeneis beseitigt, darunter kam der verzinkte Unterboden fast perferkt zum Vorschein. Für ein Auto mit 33 Jahren sensationell.

 

Murena?

Der Talbot-Matra Murena ist ein dreisitziges Sportcoupé des Automobilherstellers Matra, das von Sommer 1980 bis Anfang 1984 produziert wurde.

Er wurde von Antonis Volanis als Nachfolger des Matra-Simca Bagheera entworfen und im September 1980 auf dem Pariser Salon vorgestellt. Allerdings blieb ihm keine lange Bauzeit vergönnt, da Matra zwischenzeitlich ein Abkommen mit Renault über den Bau des Renault Espace getroffen hatte. Bei Renault betrachtete man den Murena als starken Konkurrenten des hauseigenen Sportcoupés Renault Alpine und verlangte daher, die Fertigung einzustellen.

Die Produktion lief im Januar 1984 nach insgesamt 10.680 Exemplaren endgültig aus. Auf den Produktionsstraßen wurde ab Frühjahr 1984 die erste Serie des Renault Espace hergestellt.

Es gab 3 Motoren bzw. Ausstattungen im Murena. Unser 2.2S mit Leistungs-Kit und 104 kW (142 PS), bestehend aus zwei Doppelvergasern, scharfer Nockenwelle und Aerodynamikpaket, zu dem Seitenschweller und eine Heckabrisskante gehörten. Von Juli 1983 bis Januar 1984 wurden nur 480 Exemplare des Murena 2.2S (mit Leistungs-Kit ab Werk) produziert.

Videos

1. Motortest nach der Generalüberhlung des Motors ausserhalb vom Fahrzeug:

https://www.dropbox.com/s/842dzj3tp5gd6ud/Murena%20Motor%20Standgas.avi?dl=0